HAYMATLOZ - EXIL IN DER TÜRKEI

Der Dokumentarfilm wird zur Eröffnung der Ausstellung „Haymatloz“ in der VHS gezeigt. Er erzählt die Geschichte der Nachkommen jüdischer Intellektueller, die 1933 vor Hitler in die Türkei flohen. Sie wurden von Deutschland ausgebürgert, waren also staatenlose Wissenschaftler. In der Türkei erhielten sie den Stempel „Heimatlos“ in den Pass. Ein Film über die Vergangenheit, der hochaktuell ist!

 

Ein gemeinsames Projekt von Bündnis Fürstenfeldbruck ist bunt-nicht braun, VHS Fürstenfeldbruck, IG Lichtspielhaus, Stadtbibliothek FFB und GEW-Kreisverband Fürstenfeldbruck.

 

Sonderpreis: 6 €

Mehr anzeigen

Szenebilder

AB 0 JAHREN / 95 MINUTEN